23
 
Occassionen
Ozone Mantra R09
M (100-110 Kg)
(WGWL)
CHF 900
Speedriding | CHF 950.-     

    

    

    

    

    

Faszination
Speedriding ist eine äusserst faszinierende und dynamische Sportart - eine Kombination von Skifahren und Gleitschirmfliegen. Speedriding eröffnet dem ambitionierten Gleitschirmpiloten und Skifahrer ein völlig neues Gefühl von Speed, Präzision, Dynamik und Leichtigkeit.

Diese Ausbildung eignet sich auch bestens für den sicheren Umgang und das Erlernen der notwendigen Technik mit Mini-Wings

Speedriding - Speedflying?
Speedriding ist eine Wintersportart – eine Kombination von freedriden, carven und fliegen. Dabei können allfällige Hindernisse und Steilpassagen elegant überflogen werden.

Speedflying verstehen wir als reine Flugsportart mit Fussstart. Das Ziel dabei ist, möglichst nahe am steilen Gelände den Konturen entlang zu fliegen. Vor allem aber wird das Speedflying in starkwindigen Soaringgebieten ausgeübt.

Sicherheit
Speedriding ist nicht ungefährlich! Mit einer seriösen Ausbildung, entsprechendem Wissen und dem Einhalten der fundamentalen Grundregeln kann diese Sportart jedoch absolut kontrolliert, sicher und verantwortungsbewusst ausgeübt werden.

Brevet-Erweiterung
Speedriding erfordert eine spezielle Ausbildung und seit Januar 2008 braucht man eine Erweiterung des Gleitschirmbrevets, um diesen Sport legal zu betreiben. Bei uns kannst du die gesamte Ausbildung inklusive Prüfung während einem Kurs absolvieren.
Während der ganzen Kursdauer stellen wir dir eine geeignete Ausrüstung zur Verfügung. Beim Kauf einer eigenen Ausrüstung wird dir ein Teil der Kurskosten angerechnet.

Kursziel
  · Ausbildungsstufe I + II mit Runs bis zur Prüfungsreife
  · Breveterweiterung Speeflying-Brevet SHV

Voraussetzungen
  · Gleitschirm-Brevet
  · Erfahrener Gleitschirmpilot
  · Sicheres Skifahren abseits der Pisten

Kursort
Skigebiet Meiringen Hasliberg

Teilnehmerzahl
Mindestens 4 und höchstens 10 Personen

Daten
Im Augenblick stehen noch keine Kursdaten fest. Nimm bitte unverbindlich mit uns Kontakt auf!




Inbegriffen
  · Unterricht und Betreuung durch Fluglehrer und Speedfly-Instruktor SHV
  · Speedglider mit Gurtzeug

Nicht inbegriffen
  · Transportkosten (Skiabi)
  · SHV-Gebühr für Breveterweiterung
  · Übernachtungen & Verpflegung
  · LVS-Ausrüstung

Mitbringen
  · Komplette Skiausrüstung
  · Helm
  · Hängegleiter-Ausweis

Rechtliche Situation
In der Schweiz ist Speedflying rechtlich geregelt. Voraussetzung ist das Gleitschirmbrevet sowie die Breveterweiterung „Speedflyer“. Die aktuellsten Merkblätter zum Speedflying findest du beim SHV

Versicherung
Speedflying gilt als Risikosportart. Die Unfallversicherer betrachten Speedflying als "absolutes Wagnis". Damit werden die sogenannten Geldleistungen gekürzt. Das sind: Taggelder, Invaliden- und Hinterlassenen-Renten. Heilungskosten werden nicht gekürzt. Mit einer sogenannten Differenzdeckung (Zusatz der Unfallversicherung, wird durch den Arbeitgeber abgeschlossen) sind auch solche Kürzungen gedeckt. Sonst kann man mögliche Kürzungen mit einer UVG Zusatzversicherung absichern.  (Quelle SHV, Stand Dezember 2011)

Gelände und Ehrenkodex
Beachte bitte unsere speziellen Informationen zum Thema Speedriding am Hasliberg